Rodionov eliminiert in Columbus die Nummer 1

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Jurij Rodionov (ATP 172) ist weiterhin nicht zu bremsen: Der frischgebackene Morelos-Sieger besiegt am Donnerstag im Achtelfinale des mit 54.160 Dollar dotierten Hartplatz-Challengers in Columbus den topgesetzten Australier Christopher O'Connell (ATP 116) mit 6:7 (4), 7:6 (5), 6:2.

Der 20-jährige Niederösterreicher trifft nun auf den Japaner Kaichi Uchida (ATP 326). Es ist das erste Duell zwischen den beiden.

Für Rodionov ist es bereits der vierte Sieg in Folge, bei dem er einen 0:1-Satz-Rückstand wettmachen muss. Zudem gewann er zwei Wochen vor Morelos bereits das Challenger-Turnier in Dallas. Von seinen letzten 15 Partien gewann er 14!

"Abgefahrenes Match"

"Whoa, abgefahrenes Match gegen Christopher O’Connell (Aus / ATP 116), welches ich schlussendlich mit 6:7(4), 7:6(5) und 6:2 gewinnen konnte", freut sich Rodionov nach dem Match auf seinem Facebook-Account.

"Bei hohem Spielniveau kam es in den ersten beiden Sätzen auf lediglich einige wenige Punkte an. Zuerst war mein Gegner ein bisserl besser und fokussierter, in der Folge konnte ich mein Level, garniert mit noch ein wenig mehr Aufopferung, steigern und mir so den dritten Satz erkämpfen. Da habe ich ihm aber keine Chance mehr gelassen und den Sieg souverän nach Hause gebracht."

Textquelle: © LAOLA1.at

ATP 500: Marach und Melzer im Halbfinale von Dubai

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare