Dreifachsieg für Ineos bei Katalonien-Rundfahrt

Dreifachsieg für Ineos bei Katalonien-Rundfahrt Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto
 

Das britische Ineos-Team hat sich den Dreifachsieg bei der 100. Auflage der Katalonien-Radrundfahrt am Schlusstag nicht mehr nehmen lassen.

Spitzenreiter Adam Yates, Richie Porte und Geraint Thomas verteidigen ihre Positionen am Sonntag auf dem anspruchsvollen 133-km-Teilstück mit Start und Ziel in Barcelona souverän. Der Tagessieg geht an den belgischen Ausreißer Thomas de Gendt (Team Lotto).

Hermann Pernsteiner landet etwas mehr als eine Minute hinter der Favoritengruppe mit Yates und Co. an der 32. Stelle. Im Gesamtklassement belege der Bahrain-Profi aus Niederösterreich Platz 45.

Beim belgischen Eintagesklassiker Gent-Wevelgem (247 km) gab es einen Heimsieg von Wout van Aert. Der Jumbo-Profi feierte im Sprint einer Siebener-Gruppe vor den Italienern Giacomo Nizzolo (Qhubeka) und Matteo Trentin (UAE) seinen dritten Saisonerfolg.

Dem Bora-Rennstall war der Start untersagt worden. Der Großteil der Teammitglieder musste nach dem Coronabefund von Matthew Walls vor dem E3-Preis am Freitag kurzfristig in eine einwöchige Quarantäne. Damit ist auch die Teilnahme der deutschen Mannschaft am Rennen Quer durch Flandern am Mittwoch unmöglich.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..