Ex-Tour-Sieger verzichtet auf WM-Zeitfahren

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Geraint Thomas, Tour-de-France-Gewinner 2018, verzichtet bei der Rad-Weltmeisterschaft am Mittwoch (25.9.) auf das Zeitfahren in der britischen Grafschaft Yorkshire.

"Ich habe nach meiner Rennpause nach der Tour de France versucht, wieder in Form zu kommen. Aber ich fühle mich nicht gut genug, um mein Bestes zu zeigen", begründet der Waliser seine Absage. Am Sonntag (29.9.) beim Straßenrennen will er aber teilnehmen.

Thomas war im Juni bei der Tour de Suisse gestürzt. Die Titelverteidigung bei der darauffolgenden Frankreich-Rundfahrt gelang ihm nicht. Der 33-Jährige wurde hinter seinem elf Jahre jüngeren kolumbianischen Ineos-Teamkollegen Egan Bernal Zweiter.

Textquelle: © LAOLA1.at

Radsport: Nairo Quintana wechselt von Movistar zum Arkea-Team

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare