Sieger der Tour de France verzichtet auf die WM

Aufmacherbild
 

Egan Bernal wird bei der Straßen-Weltmeisterschaft in England (29. September) nicht an den Start gehen.

Dies teilte der kolumbianische Radsport-Verband am Montagabend mit. Der Tour-de-France-Sieger sei vom Verband auf die Starterliste gesetzt worden, doch Bernal habe sich "entschieden, seine Einberufung abzulehnen". Einen Grund nannte der 22-Jährige nicht.

Österreichs Verband nominiert Marco Haller, Michael Gogl, Felix Großschartner, Patrick Konrad, Hermann Pernsteiner und Lukas Pöstlberger für das abschließende Straßenrennen über 284,5 km der WM in Yorkshire.

Im Zeitfahren tritt Matthias Brändle an. Bei den Damen fahren Kathrin Schweinberger und Angelika Tazreiter das Straßenrennen. Das Zeitfahren bestreitet Anna Kiesenhofer.

Textquelle: © LAOLA1.at

Radsport: Michael Gogl von Trek-Segafredo zu Team Dimension Data

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare