Brändle beim Giro-Auftakt stark

Brändle beim Giro-Auftakt stark Foto: © GEPA
 

Der Italiener Filippo Ganna holt wie im Vorjahr das erste Leadertrikot beim Giro d'Italia.

Der Ineos-Fahrer benötigt beim Auftakt-Zeitfahren über 8,6 km in Turin 8:47 Min., was ein bemerkenswertes Stundenmittel von 58,7 km/h ergibt. Der amtierende Zeitfahrweltmeister siegt zehn Sekunden vor Landsmann Edoardo Affini, Dritter wird der Norweger Tobias Foss (+13 Sek.).

Der Vorarlberger Matthias Brändle (Team Israel) überzeugt als Neunter (+22). Felix Großschartner (Bora) wird als zweiter Österreicher im Feld mit 39 Sek. Rückstand 44.

Ganna war zwar für das Giro-Auftaktzeitfahren favorisiert gewesen. Im Vorjahr hatte er inklusive der WM in Imola alle seine Zeitfahren auch gewonnen. Heuer jedoch setzte es für den 25-jährigen aus dem Piemont einige Niederlagen, so zuletzt auch in der Tour de Romandie. In Freiburg war er am vergangenen Sonntag sogar nur Zehnter geworden. "Ich habe mir einfach gesagt: 'Vollgas, Filippo!' - und es hat geklappt", zeigt sich Ganna im TV-Siegerinterview erleichtert.

Am Sonntag könnten erstmals die Sprinter zum Zug kommen. Die zweite Etappe am Sonntag führt über 179 flache Kilometer von Stupinigi nach Novara.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..