Finale! Auböck Zweitschnellster der Vorläufe

Finale! Auböck Zweitschnellster der Vorläufe Foto: © GEPA
 

Starker Auftritt von Felix Auböck im Vorlauf über die 400 Meter Kraul der Männer bei den Olympischen Spielen!

Der Bad Vöslauer beendet einen sehr schnellen Run in 3:43,91 Minuten mit neuem österreichischen Rekord. Seine eigene Marke von den Weltmeisterschaften vor vier Jahren in Budapest verbessert der 24-Jährige um 0,28 Sekunden.

Damit ist er nur 24 Hundertstel langsamer als der Deutsche Henning Mühlleitner, der die schnellste Zeit der fünf Vorläufe ins Wasser legt. Auböck zieht locker ins Finale der schnellsten Acht ein, die in der Nacht auf Sonntag (3:52 Uhr MEZ) um die Medaillen schwimmen.

Es wird die erste Medaillenentscheidung mit österreichischer Beteiligung bei diesen Spielen sein, auch die erste olympische von Auböck überhaupt.

Seine nunmehrigen Gegner um die Medaillen sind: Henning Mühlleitner (GER), Gabriele Detti (ITA), Elijah Winnington, Jack McLoughlin (beide AUS), Kieran Smith, Jake Mitchell (beide USA) und Ahmed Hafnaoui (TUN).

"Das Ziel ist geschafft. Ich bin zufrieden mit der Zeit. Der erste Schritt ist mal getan und jetzt muss ich alles tun, damit es morgen weitergeht. Es ist immer der nächste Schritt, den ich machen muss. Das Rennen morgen kann ein ganz anderes sein, die Pause ist sehr kurz. Das einzige, was ich kontrollieren kann, bin ich selbst", so Auböck im "ORF".

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..