Kein "Golden Slam" - Zverev schlägt Djokovic

Kein
 

Alexander Zverev lässt den "Golden-Slam"-Traum von Novak Djokovic im Halbfinale des Olympia-Turniers jäh platzen. Der Deutsche setzt sich nach schwachem Start mit 1:6, 6:3 und 6:1 gegen den Weltranglisten-Ersten durch und steht damit im Finale der Sommerspiele, in dem der Russe Karen Khachanov wartet.

Djokovic, der die ersten drei Grand-Slam-Turniere des Jahres gewonnen hat, hätte mit Gold bei den Olympischen Spielen und dem Titel bei den US Open erst die zweite Person werden können, die innerhalb eines Jahres die wichtigsten Turniere des Tenniszirkus gewinnen kann. Damit bleibt Zverevs Landsfrau Steffi Graf, die 1988 groß abräumte, die bislang einzige Tennis-Spielerin der Welt, der dieses Kunststück gelungen ist.

Nach dem ersten Satz ist für Djokovic alles auf Schiene. In 38 Minuten nimmt der Serbe zwei Aufschläge am Stück ab und scheint ungefährdet zu gewinnen, vor allem als Djokovic im zweiten Satz ein Break zum 3:2 gelingt. Ab diesem Zeitpunkt geht es für den Weltranglisten-Ersten steil bergab. Zverev gelingt sofort das Re-Break, das er bestätigen kann. Djokovic verliert gleich sein anschließendes Aufschlagspiel. Zverev beendet den Satz nach 45 Minuten siegreich.

Im Schlussabschnitt nimmt der Deutsche Djokovic gleich den Aufschlag ab, im zweiten Game wehrt Zverev vier Breakbälle ab. Auch das dritte Game geht an Zverev, der das Spiel zum Sieg ausserviert.

"Wahnsinniges Gefühl"

"Ich habe jetzt eine Medaille für Deutschland, das ist ein wahnsinniges Gefühl", sagt der US-Open-Finalist von 2020 bei Eurosport. "Mit Sicherheit einer der emotionalsten" Momente seiner Karriere sei das gewesen", so der stolze, aber völlig geschaffte Zverev nach seinem Erfolg. Bruder Mischa Zverev ist ebenfalls völlig hin und weg: "Ich kann nix sagen. Ich hab tausendmal geheult, dann hab ich gelacht, dann war ich sauer. So emotional, das war anstrengend", sagt er.

"Am Ende des Tages ist meine größte Motivation, die Medaille zu holen - und hoffentlich Gold", hatte Zverev schon am Tag vor dem Halbfinale gesagt. Silber hat er nun bereits sicher, so wie vor 21 Jahren Tommy Haas, und im Finale am Sonntag ist Zverev zumindest auf dem Papier Favorit.

Olympia - Tag 7 im LIVE-Ticker>>>

Der Medaillenspiegel>>>

Khachanov biegt Spanier

Zverevs Gegner im Olympia-Finale (1.8.) heißt Karen Khachanov. Der Russe besiegt in seinem Halbfinal-Spiel den Spanier Pablo Carreno-Busta nach 1:20 Stunden 6:3, 6:3.

Die erste Medaillen-Entscheidung ist im Doppel der Männer gefallen: Die Neuseeländer Marcus Daniell und Michael Venus gewinnen das Spiel um Bronze gegen die US-Amerikaner Krajicek/Sandgrem 7:6(3), 6:2.

Im Mixed stehen mit Anastasia Pavlyuchenkova und Andrey Rublev die ersten Finalisten fest. Die ROC-Athleten schlagen Ashleigh Barty und John Peers im Halbfinale 5:7, 6:4, 13:11.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..