Brasiliens Frauen remisieren gegen Holland

Brasiliens Frauen remisieren gegen Holland Foto: © getty
 

Brasiliens Frauen-Nationalmannschaft lässt beim olympischen Fußballturnier erstmals Punkte liegen.

Am zweiten Spieltag der Gruppe F kommt die weibliche "Selecao" zu einem spektakulären 3:3-Remis gegen die Niederlande.

Zur Pause steht es nach Toren von Vivianne Miedema (2.) bzw. Debinha (17.) 1:1, ehe Miedema mit einem Doppelpack kurz nach Seitenwechsel Holland in Führung bringt (59.). Diese hält aber nicht lange, da Superstar Marta vom Elferpunkt für Brasilien ausgleicht (64.).

Ludmila da Silva dreht die Partie anschließend auf den Kopf (68.), doch dank Dominique Bloodworth (79.) können die Niederländerinnen doch noch punkten.

Im Parallelspiel der Gruppe F trennen sich China und Sambia nicht weniger spektakulär mit 4:4. Der Sambierin Barbra Banda gelingt dabei wie bereits im ersten Spiel gegen die Niederlande ein Hattrick. Sie ist nun die erste Frau, der dieses Kunststück bei einem einzigen olympischen Sommerturnier gelang.

Die Niederlande und Brasilien führen die Tabelle mit jeweils vier Punkten an, China und Sambia haben einen Zähler am Konto.

Machtdemonstration der USA

Nach einem Fehlstart gegen Schweden schreiben auch die US-amerikanischen Weltmeisterinnen erstmals an. Das Team rund um Megan Rapinoe fertigt Neuseeland am zweiten Spieltag der Gruppe G mit 6:1 ab und hat nun drei Punkte am Konto.

Die schwedischen Silbermedaillen-Gewinnerinnen von 2016 legen indes mit einem 4:2 gegen Australien den zweiten Sieg nach und halten nun bei sechs Zählern.

Als erstes Team in der K.o.-Runde steht Großbritannien. Gegen die favorisierten Japanerinnen gelingt ihnen mit 1:0 der zweite Sieg des Turniers. Die Gastgeberinnen stehen nach zwei Spielen mit einem Punkt auf Rang drei der Gruppe E. Zusätzlich zu den Gruppen-Ersten und -Zweiten steigen die zwei besten Gruppen-Dritten auf.

Chile und Kanada trennen sich zudem mit 1:1.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..