Wien-Marathon: Verkehrsinfo und Straßensperren

Aufmacherbild Foto: © ÖAMTC
 

Während Weltrekordhalter Dennis Kimetto beim 35. Vienna City Marathon am 22. April im Eiltempo den Streckenrekord (2:05:41 Stunden) jagd, bringt die Laufveranstaltung für andere Verkehrsteilnehmer Einschränkungen mit sich.

Die 42,195 km lange Route hat sich nicht verändert: Der Start erfolgt auf der Wagramer Staße bei der UNO-City, auch der Prater, die Wienzeile (bis zum Schloss Schönbrunn), die Mariahilfer Straße oder der Ring sind wieder mit dabei. Der Zieleinlauf erfolgt vor dem Burgtheater.

"Kein Kinderspiel"

"Ein Kinderspiel ist es nicht", verwies VCM-Organisationsleiter Gerhard Wehr in einer Pressekonferenz auf den gewaltigen Abstimmungsbedarf.

Gemeinsam mit den Vertretern der Polizei, der Wiener Linien, des Magistrats und des ÖAMTC präsentierte er die Details zu den jeweiligen Verkehrsmaßnahmen, die seit dem Sommer 2017 geplant werden.

Wobei nicht immer genau absehbar ist, wie lange manche Bereiche gesperrt sind bzw. Umleitungen eingerichtet werden müssen. So kann es zum Beispiel nötig sein, die Strecke länger für Läufer frei zu halten als vorgesehen.

Inzwischen gibt es kaum mehr Autofahrer, die Unverständnis über die Behinderungen äußern, wurde betont. Wichtige Routen, also zum Beispiel jene zum Flughafen, sollen jedenfalls freigehalten werden.

Für die Öffis bedeutet der Marathon nicht nur, dass manche Linien kurzfristig eingestellt werden müssen. Zubringer wie die U1 fahren sogar deutlich öfter - um die 40.000 Teilnehmer rechtzeitig zum Start zu bringen.

Insgesamt sind rund 300 verschiedene "Verkehrsmaßnahmen" zu berücksichtigen. Im Einsatz sind unter anderem 400 Polizisten. Die Wiener Linien werden an den Haltestellen bereits im Vorfeld rund 600 Info-Tafeln affichieren.

Totalsperre am Ring

Wegen der Aufbauarbeiten im Bereich Rathausplatz ist der Ring zwischen der Stadion- und Schottengasse bereits ab 20. April (20 Uhr) durchgehend gesperrt. Die Sperre dauert voraussichtlich bis 22. April (20.00 Uhr).

Alle Straßensperren im Überblick:

Uhrzeit Straße
20.4.-22.4. Ringstraße: Stadiongasse bis Schottengasse
6:30-10:30 Wagramer Straße bis Handelskai
  A22: Abfahrt Kagran und Reichsbrücke
8:00-10:30 Lassallestraße (Handelskai bis inkl. Praterstern)
8:00-15:30 Knoten Prater bis Franzensbrücke (A23, A4 Stadteinwärts)
7:30-16:00 Ringstraße: Julius-Raab-Platz bis Operngasse
9:00-11:50 Operngasse bis Linke Wienzeile
9:15-12:45 Mariahilfer Straße (Schloßallee bis Getreidemarkt)
8:45-12:30 2er-Linie Richtung 9. Bezirk (Schwarzenbergplatz-Mariahilferstraße)
9:15-14:00 2er-Linie Richtung 9. Bezirk (Mariahilferstraße bis Universitätsstraße)
8:45-14:00 2er-Linie Richtung 6. Bezirk (Neustiftgasse bis Linke Wienzeile)
8:45-13:20 Liechtensteinstraße bis Alserbachstraße Richtung Lände - Friedensbrücke
9:00-13:40 Britgittenauer Lände - O. und U. Donaustraße
8:00-13:30 Praterstraße - Aspernbrücke - Untere Donaustraße - Franzensbrückenstraße
10:15-15:30 Vordere Zollamtstraße - Radetzkystraße
6:30-17:00 Ringstraße (Operngasse bis Stadiongasse)
8:00-15:00 Stadionbrücke Richtung 3. Bezirk
8:45-11:00 Franz-Josefs-Kai
9:00-12:15 Innerer Gürtel: Schönbrunner Straße bis Westbahnhof
9:00-12:15 Äußerer Gürtel: Felberstraße bis Schönrunner Straße
8:45-14:00 Währinger Straße: Schwarzspanierstraße bis Ringstraße
8:45-13:00 Spittelauer Lände (Kreuzungsbereich mit Alserbachstraße)
8:45-11:00 Roßauer Lände: Türkenstraße bis Franz-Josefs-Kai

Hier findest du einen genauen Überblick über Sperren und Ausweichrouten >>>

Am Marathon-Tag richtet der ÖAMTC eine Verkehrs-Hotline ein, die unter der Nummer 0810 120 120 erreichbar ist.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare