Staatsmeisterschaften: 4 Medaillen für Ivona Dadic

Aufmacherbild
 

Der Samstag bei den Leichtathletik-Staatsmeisterschaften endet für Ivona Dadic gleich mit mehreren Medaillen.

Mit zwei Mal Gold in der Vereinsstaffel über 4 x 100m und im Weitsprung sowie zwei Mal Silber im 200-Meter-Lauf und im Kugelstoßen staubt die Oberösterreicherin gleich vier Medaillen ab.

Zudem darf Dadic über einen neuen österreichischen Rekord jubeln, gemeinsam mit der Staffel Union St. Pölten mit Magdalena Lindner, Beate Schrott und Lena Pressler verbesserte sie die 41 Jahre alte Zeit der TS Bregenz-Stadt von 45,88 auf 45,67 Sekunden.

Dadic sichert sich den Weitsprungtitel mit 6,09 m, Sarah Lagger fehlt krankheitsbedingt. Die 200m sind Beute von Julia Schwarzinger in persönlicher Bestzeit von 23,78 Sek. "Ich bin richtig sprachlos. Ich wollte heute endlich einmal locker laufen und das Vertrauen in mich haben, das im Rennen umsetzen zu können, was ich mir im Training erarbeitet habe", sagt die Athletin der TGW Zehnkampf Union, nachdem sie sich überraschend gegen die Favoritinnen durchgesetzt und Dadic auf den Silberrang verwiesen hat.

Nach den 800m am Vortag ist Andreas Vojta auch über die 1.500m erfolgreich, er gewinnt in 3:48,25 Minuten, es ist sein zehnter Titel über diese Distanz, der insgesamt 36. Die 200 m gehen in Abwesenheit von Markus Fuchs in 21,68 Sek. an Samuel Reindl.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rad: Sturzserie führt zu Kritik an Veranstaltern und UCI

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare