Österreich scheitert im World-Cup-Viertelfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Team Österreich - bestehend aus Mensur Suljovic und Zoran Lerchbacher - muss sich bei der neunten Auflage des World Cup of Darts in Hamburg mit dem Einzug ins Viertelfinale zufriedengeben.

Das Duo schlägt in der ersten Runde ("Best-of-nine" Legs im Doppel) Russland (Boris Koltsov/Aleksei Kadochnikov) 5:3 und nimmt auch die Hürde USA in der zweiten Runde, nachdem Lerchbacher Darin Young 4:1 und Suljovic Chuck Poleo 4:0 schlagen.

In der Runde der besten Acht ist aber gegen den späteren Finalisten Irland mit einem 1:2 Endstation: Zwar schlägt "The Gentle" William O'Connor 4:0, Lerchbacher unterliegt Lennon aber 1:4 und auch das Doppel geht mit 0:4 verloren.

Das Finale geht mit 3:1 an Schottland: Peter Wright schlägt O'Connor 4:2 und Lennon 4:1, das Doppel geht mit 4:0 an die Schotten. Gary Anderson zieht gegen Lennon mit 2:4 den Kürzeren.

Nach je vier Triumphen von England und den Niederlanden gibt es damit einen neuen Sieger. Die Niederlande (Michael van Gerwen/Germaine Wattimena) unterliegen Irland im Halbfinale 1:2, auch England unterliegt gegen die Iren - 0:2 in der zweiten Runde.

Für die größte Überraschung des Turniers sorgt der Kanadier Dawson Murschell, der Michael van Gerwen im Viertelfinal-Duell mit den Niederlanden 4:2 schlägt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Handball: Nikola Bilyk mit THW Kiel deutscher Vizemeister

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare