Frankreich bleibt nach Kraftakt ungeschlagen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Erst durch einen Kraftakt im Finish gewinnt Frankreich am Montag sein abschließendes Vorrundenspiel von Österreich-Gruppe E gegen die Schweiz 25:24 (14:14).

Ein 3:0-Lauf in den letzten sechs Minuten wendet die Partie zugunsten von "Les Bleus", die damit alle drei Partien gewonnen haben und das Punktemaximum in die Hauptrunde mitnehmen. Mit einem Punkt wäre die Schweiz sicher weiter gewesen, nun muss sie darauf hoffen, dass Österreich am Abend Norwegen (ab 20:30 Uhr auf ORF Sport +) nicht besiegt.

Nun steht auch fest, wer Österreichs Gegner im President's Cup um die Plätze 25 bis 32 sind, sollte die Überraschung gegen Norwegen nicht gelingen.

Neben Südkorea und Marokko ist es Chile, das nach einer knappen 29:32-Niederlage gegen Nachrücker Nordmazedonien in einer Gruppe mit Rot-Weiß-Rot landen würde. Die jüngsten Erinnerungen an die Südamerikaner sind keine guten: Bei der WM 2019 kassierte die ÖHB-Auswahl ein bitteres 24:32.

Textquelle: © LAOLA1.at

Österreichische Bundesliga: Transferliste im Winter 2020/21

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..