Caddie Zechmann stirbt bei Ladies Masters

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ein tragischer Zwischenfall überschattet die erste Runde des Ladies Masters in Dubai.

Der Salzburger Caddie Max Zechmann (links im Bild), der früher unter anderem mit Markus Brier (re.) und Martin Wiegele zusammengearbeitet hat, erleidet am 13. Loch einen Herzinfarkt. Wenig später stirbt der 58-Jährige im Krankenhaus.

Die erste Runde des Saisonfinales der Ladies European Tour wird daraufhin abgebrochen und das Turnier auf 54 Löcher verkürzt.

Großer Schock

"Jeder auf der European Ladies Tour ist extrem geschockt und traurig über den plötzlichen Tod. Wir haben aus Respekt entschieden, die Runde abzubrechen", sagte Ivan Khodabakhsh, Geschäftsführer der Europa-Tour.

In Dubai trug Zechmann für die Französin Anne-Lise Caudal die Golftasche. Die Tirolerin Christine Wolf liegt zum Zeitpunkt des Abbruchs nach neun Löcher mit einem Score von Even Par auf Rang 19.

Zahlreiche Golfer zeigten sich geschockt von der Nachricht über den Tod Zechmanns, wie etwa der Däne Thomas Björn. "Schreckliche Nachrichten aus Dubai heute Morgen. Die Gedanken sind bei den geliebten Menschen und allen Beteiligten. RIP", schrieb der europäische Ryder-Cup-Kapitän für 2018 auf Twitter.

Zechmann zählte zu den erfahrenen Caddies im Golfsport. Seit gut 20 Jahren war er als Österreichs einziger Profi-Caddie bei diversen Turnieren im Einsatz.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

FIFA-Boss Gianni Infantino will WM mit 48 Mannschaften

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare