Woods bei Masters knapp an Spitze dran

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Wochenende beim US Masters in Augusta verspricht Spannung. Nach zwei Runden beim ersten Golf-Major des Jahres liegen fünf Spieler gleichauf an der Spitze.

Nur einen Schlag dahinter lauert Tiger Woods auf dem geteilten sechsten Rang. Der US-Superstar schiebt sich mit einer starken Back-9 nach vor, dabei vergibt er auf den Löchern 17 und 18 sogar noch gute Birdie-Chancen.

Die Spitze mit sieben unter Par teilen sich Brooks Koepka, Adam Scott, Jason Day, Francesco Molinari und Louis Oosthuizen.

Es ist der knappste Zwischenstand der Masters-Geschichte nach zwei Runden. 9 Spieler liegen zur Halbzeit nur durch einen Schlag getrennt. Bisher lag der Rekord bei sieben Spielern innerhalb eines Schlages (1966 und 2012).

Woods baut auf Erfahrung

"Es ist das dritte Major in Folge, bei dem ich in der Spitze mitmische", bilanziert Woods zur Halbzeit positiv.

Der fünffache Masters-Sieger hat jedenfalls Lunte gerochen: "Ich weiß, wie man diesen Golfplatz spielen muss. Jetzt geht es darum, das auch umzusetzen."

Erfahrung sei auf dem legendären Platz in Augusta besonders wichtig: "Das sieht man an Bernhard Langer, der mit 61 Jahren unter Par spielt. Er weiß, wie man hier spielen muss. So wie Phil Mickelson oder ich. Wir sind auf der älteren Seite. Aber wir wissen, wie es hier läuft und das ist vorteilhaft."

Er scheint in der Verfassung zu sein, dass er am dritten Tag die Führung übernehmen könnte. Dann wäre er in seiner Lieblingsposition: Alle seine 14 großen Siege - auch die vier am US Masters - errang er, wenn er vor der Schlussrunde allein oder ex aequo in Führung gelegen war.

Zwischenstand nach 2 von 4 Runden (Par 72)

1. Brooks Koepka (USA) 137 (66+71)
.Francesco Molinari (ITA) 137 (70+67)
.Jason Day (AUS) 137 (70+67)
.Adam Scott (AUS) 137 (69+68)
.Louis Oosthuizen (RSA) 137 (71+66)
6. Tiger Woods (USA) 138 (70+68)
.Dustin Johnson (USA) 138 (68+70)
.Xander Schauffele (USA) 138 (73+65)
.Justin Harding (RSA) 138 (69+69)
Weiter:
12. Phil Mickelson (USA) 140 (67+73)
16. Justin Thomas (USA) 141 (73+68)
29. Jordan Spieth (USA) 143 (75+68)
.Patrick Reed (USA/TV) 143 (73+70)
36. Rory McIlroy (NIR) 144 (71+73)
36.Bubba Watson (USA) 144 (72+72)

U.a. Cut (147 Schläge) verpasst:
66. Justin Rose (ENG) 148 (75+73)
.Sergio Garcia (ESP) 148 (73+75)

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Abbruch! Heftiger Crash im 3. China-Training

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare