NFL-Auftakt: Cleveland verliert nicht

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Cleveland Browns starten mit einem 21:21 gegen die Pittsburgh Steelers in die neue NFL-Saison. Das Team rund um Quarterback Tyrod Taylor geht damit erstmals seit 24.12.2016 nicht als Verlierer vom Feld.

Nach einer mäßigen ersten Hälfte beider Teams ziehen die Steelers erwartungsgemäß auf 21:7 davon, Cleveland gleicht aber aus und hat kurz vor Ende sogar die Chance auf den Sieg. Eine Interception verhindert diesen jedoch. In der Overtime verkicken beide Teams den Sieg jeweils einmal.

Für Cleveland ist es das erste Unentscheiden seit 1989, für Pittsburgh seit 2002.

Patriots souverän, Luck verliert bei Comeback

Die New England Patriots starten souverän in die neue Saison und schlagen die Houston Texans, bei denen im ersten Spiel anfangs nicht viel zusammenläuft, 27:20.

Die Indianapolis Colts müssen beim Comeback von Andrew Luck nach fast zweijähriger Pause nach seiner Schulter-Verletzung eine 23:34-Niederlage gegen die Cincinnati Bengals einstecken.

Überraschend kommt die 40:48-Heimniederlage der New Orleans Saints gegen die Tampa Bay Buccaneers. Bucs-Backup-QB Ryan Fitzpatrick, der für den gesperrten Jameis Winston einspringt, gelingen drei Touchdown-Pässe.

Erste Garoppolo-Pleite mit 49ers

Die Baltimore Ravens fegen überraschend deutlich mit 47:3 über die Buffalo Bills hinweg.

Die San Francisco 49ers kassieren bei den Minnesota Vikings eine 16:24-Niederlage. Quarterback Jimmy Garoppolo leistet sich bei nur einem Touchdown drei Interceptions und muss damit die erste Niederlage mit den 49ers einstecken.

Die Jacksonville Jaguars setzten sich mit 20:15 gegen die New York Giants durch.

Textquelle: © LAOLA1.at

Aufregung vor NFL-Start: Kaepernick als Nike-Werbeträger

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare