Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen Antonio Brown

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Antonio Brown kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen: Kaum hat sich der Staub um seinen dubiosen Wechsel von den Oakland Raiders zu den New England Patriots leicht gelegt, sieht sich der Wide Receiver mit Vergewaltigungs-Vorwürfen konfrontiert.

Seine ehemalige Fitnesstrainerin gibt an, der mittlerweile 31-Jährige habe sie im Mai 2018 in Miami vergewaltigt. Schon 2017 soll ein sexueller Übergriff stattgefunden haben.

Über einen Anwalt ließ Brown ausrichten, dass er mit der Frau einvernehmlichen Sex gehabt habe und eine Gegenklage plane. Die New England Patriots ließen wissen, dass es in der Angelegenheit eine offizielle Untersuchung der Liga geben werde. Man nehme die Anschuldigungen sehr ernst, "unter keinen Umständen" dulde die Franchise sexuelle Gewalt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Basketball-Sensation: USA im WM-Viertelfinale gescheitert

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare