Schiri-Ärger bei Rams - Saints

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die New Orleans Saints verlieren gegen die L.A. Rams nicht nur mit 9:27, sondern müssen auch um Quarterback Drew Brees, der sich eine Verletzung an der Wurfhand zuzieht, zittern. Zudem sorgt eine Schiedsrichter-Entscheidung für großen Ärger:

Kurz vor Ende des zweiten Viertels fängt Cameron Jordan einen Fumble von Rams-Quarterback Jared Goff und läuft mit dem Ball über 87 Yards in die Endzone. Allerdings werten die Referees das Play als Incomplete Pass, der Touchdown-Lauf zählt nicht.

Die Saints nehmen daraufhin eine Challenge, die belegt, dass Goff tatsächlich ein Fumble produziert, als Defensive End Trey Hendrickson den Ball in Goffs Rücken aus dessen Hand schlägt. Dennoch zählt der Touchdown nicht.

"Wenn wir Pech haben oder einen schrecklichen Call wie diesen kriegen, können wir die Sache nicht kontrollieren", meint Saint-Coach Sean Payton.

Späte Siege für Atlanta und Chicago

Bei der Verletzung von Quarterback Brees dürfte es sich um den Daumen handeln. "Ich bin besorgt. Ich hoffe, es ist nicht schwerwiegend. Es ist alles offen. Ich weiß nicht, wie die Diagnose ist. Man kann nichts anderes tun, als einen Doktor drauf schauen zu lassen", meint Brees.

Die Atlanta Falcons gewinnen das Sunday Night Game gegen die Philadelphia Eagles mit 24:20. Falcons-Star Julio Jones sorgt mit einem gefangenen 54-Yards-Pass von Matt Ryan für den entscheidenden Touchdown.

Die Chicago Bears schlagen die Denver Broncos dank eines Field Goals von Eddy Pineiro in letzter Minute mit 16:15.

Die Kansas City Chief bezwingen die Oakland Raiders 28:10.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria Wien nach WAC-Pleite: "Stehen wie Deppen da"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare