Niederlage für Tom Brady bei Buccaneers-Debüt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sein erstes NFL-Spiel für die Tampa Bay Buccaneers hat sich Tom Brady anders vorgestellt.

Die Quarterback-Legende muss sich mit seinem neuen Arbeitgeber bei den New Orleans Saints mit 23:34 geschlagen geben, während sein Nachfolger Cam Newton seinen alten Arbeitgeber New England Patriots zum Sieg gegen Miami führt.

Bradys Aufgabe ist mit den Saints und dem damit verbundenen Ü40-Duell mit Superstar-Kollege Drew Brees jedoch ungleich schwerer.

Der 43-Jährige erwischt dabei einen perfekten Start und schließt den ersten Drive höchstpersönlich mit einem 2-Yard-Touchdown-Lauf ab. Es sollte für längere Zeit sein einziges echtes Highlight bleiben. Erst im dritten Viertel gelingt ihm sein erster Touchdown-Pass als Bucs-QB.

Dazwischen streut Brady jedoch zwei Interceptions ein, eine davon trägt Janoris Jenkins zu einer Pick-Six in die Endzone zurück. Kombiniert mit zwei Touchdowns von Alvin Kamara biegt New Orleans somit früh auf die Siegerstraße ein.

Ein TD-Pass von Brees auf den routinierten Neuzugang Emmanuel Sanders sorgt für die Vorentscheidung.

Gronkowski bleibt blass

2:46 Minuten vor Schluss bedient Brady Mike Evans zwecks Ergebniskosmetik in der Endzone - es ist der erste Catch des WR-Superstars in dieser Partie, in die er jedoch angeschlagen gegangen ist.

Bradys langjähriger Patriots-Kumpel Rob Gronkowski beendet die Partie bei seinem NFL-Comeback mit mageren zwei Catches für elf Yards.

Brady kommt letztlich auf 23 angekommene Pässe bei 36 Versuchen für 239 Passings-Yards und jeweils zwei TD-Pässe und Interceptions.

San Francisco unterliegt Arizona

Super-Bowl-Verlierer San Francisco 49ers muss sich in einem umkämpften Division-Thriller den Arizona Cardinals 20:24 geschagen geben.

Arizonas hochkarätiger Receiver-Neuzugang DeAndre Hopkins überzeugt mit fantastischen 14 Catches für 151 Yards, Quarterback-Youngster Kyler Murray wirft einen TD-Pass, erläuft zudem 90 Yards und scort auch am Boden.

Burrow verliert NFL-Debüt

Eine bittere Niederlage setzt es für Nummer-1-Draft-Pick Joe Burrow.

Der Quarterback-Jungstar unterliegt mit den Cincinnati Bengals den Los Angeles Chargers 13:16. Kicker Randy Bullock vergibt in den Schlusssekunden den möglichen Ausgleich.

Burrow kann als Passer nur bedingt überzeugen, bringt lediglich 23 von 36 Versuchen für 193 Yards an und wirft eine Interception. Dafür sorgt er mit einem 23-Yard-Lauf zur 7:0-Führung der Bengals für ein frühes Highlight.

Den einzigen TD der Chargers erzielt Running Back Joshua Kelley.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg-Akrobat Patson Daka: "Ich liebe es, zu treffen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare