Texans kochen Lions zu Thanksgiving ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die NFL-Fans sehen zu Thanksgiving ganz entgegen der Tradition zwar nur zwei Spiele - Baltimore gegen Pittsburgh wurde aus Corona-Gründen auf Sonntag verschoben - zumindest das erste Duell bietet aber dennoch Unterhaltung.

Die Houston Texans (4-7) eröffnen Week 12 mit einem 41:25-Auswärtssieg bei den Detroit Lions (4-7) und rehabilitieren sich langsam für den schlechten Saisonstart, obwohl dies für die Playoff-Chancen zu spät kommen dürfte. Es ist der dritte Erfolg in den letzten vier Spielen.

Die Lions machen mit drei Turnovers binnen acht Spielzügen ihren guten Start zunichte, eine Interception von J.J. Watt wird gleich zum Pick Six.

Zur Halbzeit beträgt Houstons Führung neun Punkte, dieser Abstand bleibt bis ins Schlussviertel konstant. Nach der 34:17-Erhöhung scheitert Detroit im Mute der Verzweiflung tief in der eigenen Hälfte, daraus resultiert der nächste TD - bei 41:17 ist das Spiel endgültig durch.

Deshaun Watson überzeugt mit vier Touchdown-Pässen, zwei davon auf Will Fuller, der auch unglaublich starke 171 Receiving-Yards beisteuert.

Das zweite Duell zu Thanksgiving bestreiten die Dallas Cowboys und das Washington Football Team.

Textquelle: © LAOLA1.at

NFL: Star-Quarterback Tom Brady patzt bei Bucs-Pleite gegen Rams

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare