Jakob Pöltl schwer unterbezahlt

Jakob Pöltl schwer unterbezahlt Foto: © GEPA
 

Vor etwas mehr als einem Jahr, Ende November 2020, hat Jakob Pöltl einen neuen Vertrag unterschrieben. 26,25 Millionen US-Dollar (rund 23,2 Mio. Euro) bringt ihm der Dreijahres-Vertrag insgesamt ein.

Den Leistungen des Wieners entspricht diese Bezahlung allerdings nicht. "ProFitX" berechnet angesichts statistischer Daten, wie viel ein NBA-Basketballer aufgrund seiner Produktivität auf dem Court tatsächlich verdienen sollte. Und da taucht der 26-Jährige in der Liste der Schnäppchen ganz oben auf.

Die Rechnung ergibt, dass Pöltl aufgrund seiner Stats statt 8,75 Mio. Dollar Jahresgehalt eigentlich 15,2 Mio. Dollar verdienen sollte. Demnach wäre der Center um fast 6,5 Mio. Dollar pro Jahr unterbezahlt.

Der 2,16-Meter-Hüne legt bisher eine richtig starke Saison hin, steht pro Partie im Schnitt 29,2 Minuten auf dem Parkett, hat seinen Punkteschnitt im Vergleich zur Vorsaison von 8,6 pro Spiel auf 12,3 gehoben, sammelt durchschnittlich 9,3 Rebounds (Vorsaison 7,9), liefert 2,4 Assists (1,9) und 1,6 Blocks (1,8).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..