Antetokounmpo-Fehler bei Krimi Celtics gegen Bucks

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Beim Kräftemessen zweier Spitzenteams der Eastern Conference ringen die Boston Celtics die Milwaukee Bucks beim NBA-Auftakt mit 122:121 nieder.

Dabei unterläuft Superstar Giannis Antetokounmpo ein spielentscheidender Fehler. Bei 0,4 Sekunden auf der Uhr verpasst es der "Greek Freak", mit einem Freiwurf für den Ausgleich und somit für eine Overtime zu sorgen.

Damit beeinträchtigt Antetokounmpo eine ansonsten starke Leistung mit 35 Punkten und 13 Rebounds. Auch Khris Middleton (27 Punkte, 14 Rebounds) und Jrue Holiday (25 Punkte) überzeugen auf Seiten der Bucks.

Bei den Celtics trumpfen Jaylen Brown (33 Punkte) und Jayson Tatum (30), dessen herrlicher Dreipunkter kurz vor Schluss letztlich die Entscheidung mit sich bringt, auf.

Sacramento entführt Sieg aus Denver

Im Westen müssen sich die Denver Nuggets den Sacramento Kings mit 122:124 nach Overtime geschlagen geben.

Zwar kommt der überragende Nuggets-Superstar Nikola Jokic auf ein Triple-Double (29 Punkte, 15 Rebounds, 14 Assists), doch die Gäste aus Kalifornien warten mit einer starken Mannschaftsleistung auf.

Buddy Hield führt mit 22 Zählern sieben Spieler mit einer zweistelligen Punkteausbeute an.

Triple-Double von Westbrook bei Debüt-Pleite

Superstar Russell Westbrook gelingt bei seinem Debüt für die Washington Wizards zwar ein Triple-Double (21 Punkte, 15 Assists, 11 Rebounds), das kann eine 107:113-Niederlage bei den Philadelphia 76ers jedoch nicht verhindern.

Joel Embiid glänzt bei den Hausherren mit 29 Punkten und 14 Rebounds.

Weitere Ergebnisse vom NBA-Auftakt:

Cleveland-Charlotte 121:114
Indiana-New York Knicks 121:107
Orlando-Miami 113:107
Toronto-New Orleans 99:113
Chicago-Atlanta 104:124
Minnesota-Detroit 111:101
Portland-Utah 100:120
Phoenix-Dallas 106:102

Textquelle: © LAOLA1.at

Transfer: Stefan Maierhofer soll Würzburg vor dem Abstieg retten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..