Harden knackt zum vierten Mal die 60er-Marke

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Was für eine Gala-Verstellung in der NBA von James Harden beim 158:111-Kantersieg seiner Houston Rockets (13-6) gegen die Atlanta Hawks (4-16).

Der 30-Jährige steuert 60 Punkte bei und das, obwohl er im letzten Viertel gar nicht mehr zum Einsatz kommt. Zum vierten Mal knackt der siebenfache All-Star die 60er-Marke, sein persönlicher Rekord liegt bei 61 Zählern.

Harden steigert sich von Viertel zu Viertel (13, 18, 29), verwertet 16 von 24 Würfen aus dem Spiel heraus, wobei er es auf acht Dreier bringt. Damit befindet sich der US-Amerikaner auf einer Stufe mit Michael Jordan, der ebenfalls vier Mal in seiner Karriere zumindest 60 Punkte schaffte.

Houston-Trainer D'Antoni schwärmt in höchsten Tönen

Noch öfter gelang dieses Kunststück nur Wilt Chamberlain (32) und Kobe Bryant (6).

"Es ist, wie alles andere, was er macht - unglaublich", sagt Houstons Trainer Mike D'Antoni. "Das ist eine großartige Liste, das sind die Jungs, die ich versuche, einzuholen", sagt Harden. Nach der Karriere werde sein Name hoffentlich für immer auf dieser Liste stehen bleiben.

Die 158 Punkte von Houston sind die zweitmeisten des Clubs in dieser Saison, am 30. Oktober besiegten die Rockets in einem Krimi die Washington Wizards mit 159:158. Während Houston zum 13. Mal in der laufenden Saison als Sieger die Halle verlässt, kassiert Atlanta kassierte trotz 37 Punkten von Die Hawks schon die zehnte Niederlage in Folge.

Über ihren bereits 17. Saison-Erfolg dürfen sich die Milwaukee Bucks freuen, die gegen die Charlotte Hornets mit 137:96 klar die Oberhand behalten.

Weitere NBA-Ergebniss:

Philadelphia 76ers - Indiana Pacers 119:116
Sacramento Kings - Denver Nuggets 100:97 n.V.

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA: San Antonio kassiert mit Pöltl bereits 13. Saisonpleite

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare