Celtics besiegen Clippers nach doppelter Overtime

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Boston Celtics (38-16) gewinnen vor eigenem Publikum einen wahren Overtime-Krimi gegen die Los Angeles Clippers (37-18) mit 141:133. Der Sieger zwischen den jeweils Drittplatzierten der Eastern bzw. Western Conference steht erst nach doppelter Verlängerung fest.

Bostons Jungstar Jayson Tatum (21 Jahre) ist mit 39 Punkten, neun Rebounds und einem Assist Top-Scorer der Partie und übertrumpft damit Clippers Finals-MVP Kahwi Leonard, der es auf 28 Zähler, elf Rebounds, vier Assists bringt. Marcus Smart steuert 31 Punkte, vier Rebounds und drei Assists zum Erfolg bei. Lou Williams bringt es bei den Clippers von der Bank auf 35 Zähler, sechs Rebounds und acht Assists.

Nach einem Tatum-Dreier zum 114:111 rettet Ex-Celtic Marcus Morris die Clippers in die Verlängerung. In der ersten Overtime verbucht Tatum acht Zähler, seinen Treffer zu Bostons 127:124-Führung gleicht Clippers-Guard Landry Shamit 21 Sekunden vor Schluss aus.

In der zweiten Overtime avanciert Gordon Hayward mit sieben Punkten, einem Block gegen Williams (55 Sekunden vor dem Ende) und einem Steal gegen den Guard (12,3 Sekunden vor dem Ende) zum Helden. Mit ingesamt 21 Punkten und 13 Rebounds darf er sich über ein Double freuen.

Die Oklahoma City Thunder (33-22) setzen sich bei den New Orleans Pelicans (23-32) mit 123:118 durch.

So steht's im Playoff-Kampf >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

San Antonio Spurs: Für Jakob Pöltl ist es "frustrierend"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare