Rallye-WM: Neue Cockpits für Meeke und Lappi

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Jetzt ist es offiziell: Der Finne Esapekka Lappi wechselt von Toyota zu Citroën. Seinen Platz im Yaris WRC erhält Kris Meeke.

Der 39-jährige Nordire komplettiert 2019 das Toyota-Team mit Ott Tänak und Jari-Matti Latvala. "Wir wissen, dass Kris sehr schnell sein kann und außerdem verfügt er über jede Menge Erfahrung", freut sich Teamchef Tommi Mäkinen auf "ein Trio, aus dem jeder gewinnen kann".

Als Sieger fühlt sich auch Lappi, der sich an der Seite von Weltmeister Sebastien Ogier entwickeln will.

Lappi fühlt sich gerüstet, um bei Citroën neben Ogier zu bestehen. "Ich habe im letzten Jahr viel von Jari-Matti gelernt und in dieser Saison von Ott."

Kris Meeke hat gute Erfahrungen mit Toyota

Kris Meeke freut sich über die neue Aufgabe. Vor drei Jahren standen der Brite und Toyota bereits in Verhandlungen, doch Meeke blieb damals Citroën treu, ehe ihn die Franzosen später vor die Tür setzten.

"Meine allererste Meisterschaft habe ich als 16-jähriger Beifahrer neben meinem Bruder in einer Toyota Corolla gewonnen. Es fühlt sich also aus verschiedenen Gründen richtig gut an, hier zu sein. Ich könnte mir keinen besseren Platz vorstellen", zeigt sich Kris Meeke überglücklich.

Textquelle: © LAOLA1.at

WRC: Sebastien Ogier kehrt 2019 zu Citroen zurück

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare