USA-GP: Ocon und Magnussen disqualifiziert

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zwei Disqualifikationen nach dem GP der USA:

Force-India-Pilot Esteban Ocon, der den achten Platz belegte, und Kevin Magnussen, der im Haas Neunter wurde, sind wegen diverser Verstöße gegen die Benzinmengenregeln aus der Wertung genommen worden.

Magnussen vebrauchte mehr als die erlaubten 105 Kilogramm Benzin und ärgerte sich: "Wir waren wohl eher in der Formel Spritsparen unterwegs. Wir haben 0,1 Kilogramm zu viel Sprit verbraucht und wurden disqualifiziert. Regeln sind Regeln, wir müssen es besser machen."

Von der Disqualifikation des Duos profitieren drei Fahrer. Der ursprünglich Zehnte Sergio Perez (Force India) ist neuer Achter, Brendon Hartley (Toro Rosso) und Marcus Ericsson (Sauber) rücken in die Punkteränge auf.

Textquelle: © LAOLA1.at

Gelb-Rot? Hierländer pfeift auf Schiedsrichter-Schulungen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare