Formel-1-Fahrer bei EM-Finale in Wembley beklaut

Formel-1-Fahrer bei EM-Finale in Wembley beklaut Foto: © getty
 

Das EM-Finale wird den Engländern noch länger schwer im Magen liegen.

England musste sich Italien im Elfmeterschießen geschlagen geben und wartet nun bereits seit 55 Jahren auf einen Titel. Auch Fußballfan Lando Norris war im Wembley-Stadion und ging enttäuscht nach Hause.

Doch damit nicht genug. Der McLaren-Pilot wurde nach dem Spiel in London auch noch beklaut. Wie sein Rennstall per Statement über Twitter bestätigt, wurde dem 21-Jährigen auch noch seine Uhr gestohlen.

Alles andere als ein Schnäppchen, laut "Sun" soll diese 40.000 englische Pfund wert sein. Norris soll in einen Vorfall verwickelt worden sein, in welchem ihm die Uhr entwendet wurde.

"Glücklicherweise blieb Lando unverletzt", heißt es von McLaren, was auf einen gewalttätigen Übergriff schließen lässt. Norris sei laut Rennstall erschüttert über die Geschehnisse: "Das Team unterstützt Lando und wir sind sicher, dass die Rennsportfans sich uns anschließen und ihm alles Gute für den britischen Grand Prix an diesem Wochenende wünschen."

Der in Bristol geborene Rennfahrer soll am kommenden Wochenende in Silverstone wieder in seinem Boliden sitzen, während die Causa weiterhin die Polizei beschäftigt.

VIDEO: Mancini freut sich für ganz Italien


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..