WM-Duell in Austin beginnt aus erster Startreihe

WM-Duell in Austin beginnt aus erster Startreihe Foto: © getty
 

Die WM-Kontrahenten stehen beim Grand Prix der USA in Austin (Sonntag, ab 21:00 Uhr im LIVE-Ticker) in der ersten Startreihe! Max Verstappen setzt sich im Qualifying 0,209 Sekunden vor Lewis Hamilton durch.

Der Niederländer genießt den Vorteil, Teamkollege Sergio Perez zur Seite zu haben, der Mexikaner steht auf Startplatz drei (+0,224). Valtteri Bottas ist zwar Viertschnellster, muss nach einem Tausch seines Verbrennungsmotors aber fünf Plätze nach hinten. Es rückt das Ferrari-Duo Charles Leclerc und Carlos Sainz auf.

Die Top Ten werden von Daniel Ricciardo, Lando Norris (beide McLaren), Pierre Gasly und Yuki Tsunoda (beide AlphaTauri) komplettiert. Sebastian Vettel (Aston Martin), George Russell (Williams) und Fernando Alonso (Alpine) starten nach dem Komplett-Austausch ihrer Power Units am Ende des Feldes.

Formel 1 - Termine/Ergebnisse>>>

Formel 1 - WM-Stand>>>

Mercedes sucht den verlorenen Vorteil

Der Mexikaner Perez war unweit seiner Heimat zwischenzeitlich auf Kurs zu seiner ersten Pole Position, eröffnet seinem Rennstall als Dritter aber immer noch gute strategische Optionen. "Sehr hilfreich", sagt dazu Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko. Der Steirer sieht allgemein Reifenvorteile im Duell mit den Silberpfeilen. "Wir waren mit dem Medium-Reifen zwei, drei Zehntel vorne, das könnte sicher ausschlaggebend für das Rennen sein."

Dass es in den letzten Minuten von Q3 anfing zu tröpfeln, scheint Verstappen nichts auszumachen. Unbeirrt rast er zu seiner bereits neunten Pole Position in dieser Saison. Vor dem 17. Saisonlauf führt der Niederländer sechs Punkte vor Hamilton, der im ersten Training am Freitag noch fast eine Sekunde schneller gewesen war. Hamilton: "Ich habe alles gegeben, aber das war so ziemlich alles, was wir hatten."

Mercedes habe sich nach guten Freitagstrainings in die falsche Richtung entwickelt, meint Teamchef Toto Wolff. "Wir haben es übers Wochenende hergegeben", ärgert sich Wolff im ORF. "Es ist alles ein Setup-Thema und wie man die Reifen im richtigen Fenster hat. Und die hatten wir entweder im ersten Sektor oder im letzten - aber nie gemeinsam."

Sonntag könnte hitzig werden

Valtteri Bottas im zweiten Mercedes wird Vierter, der bisher letzte Austin-Sieger (2019) muss als Strafe für seinen neuerlichen Motorwechsel aber von Platz neun aus wegfahren. So rückt Charles Leclerc in die zweite Startreihe vor. Sein Ferrari-Stallrivale Carlos Sainz folgt auf Platz fünf noch vor den beiden McLaren von Daniel Ricciardo und Lando Norris.

Nachdem im Freitag-Training die Wogen im Titelduell erneut hochgegangen waren, Verstappen seinen Kontrahenten nach einem Rad-an-Rad-Duell den Mittelfinger gezeigt hatte, gingen sich die beiden im Qualifying aus dem Weg. Die kurze Abkühlphase wird gewiss beim Rennen wieder vorbei sein.

Die WM-Führung wechselte in den jüngsten sechs Rennen nicht weniger als vier Mal. Zumindest nach Samstag deutet einiges darauf hin, dass dies an diesem Wochenende nicht neuerlich passiert.


Sollte es in der ersten Runde krachen, wäre das eine teure Angelegenheit für beide Teams.

Damit ein Unfall im Privatleben nicht zur Kostenfalle wird, empfiehlt sich eine Rundum-Absicherung - mit der Kaskoversicherung der DONAU Versicherung.

Mit einer Kaskoversicherung versicherst du dein Auto gegen Unfälle, Parkschäden, Diebstahl und vieles mehr. Mit Zusatzpaketen kann der Versicherungsschutz nach den eigenen Bedürfnissen gestaltet werden.

Sogar grobe Fahrlässigkeit kann abgedeckt werden - also Unfälle, die aus eigener Unachtsamkeit geschehen.

Am besten jetzt noch mit einem DONAU-Berater Kontakt aufnehmen und ein individuelles Angebot erstellen lassen! Mehr Infos gibt es HIER>>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..