Sophia Flörsch will zurück ins Rennauto

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Deutsche Sophia Flörsch will nach ihrem Horror-Unfall in Macao im Frühjahr wieder schnelle Runden in einem Rennwagen drehen.

"Ich kann jetzt schon wieder mit leichtem Training beginnen und hoffe, dass ich dann im Frühjahr wieder in mein Rennauto steigen kann", sagte die 18-Jährige in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung.

Flörsch bleibt beim Rennstall Van Amersfoort Racing und will in der kommenden Saison im Formula European Masters starten, der Nachfolgeserie der Formel 3. Die Nachwuchs-Rennserie gehört an allen Rennwochenenden der DTM 2019 zum Rahmenprogramm. Der Saisonstart ist für Anfang Mai in Hockenheim angesetzt.

Die Teenagerin war Mitte November beim Weltfinale der Formel 3 auf dem gefährlich engen Stadtkurs in Macao schwer verunglückt und hatte sich bei dem Unfall den siebenten Halswirbel gebrochen. Sie musste anschließend elf Stunden operiert werden.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Sturm: Roman Mählich plant gegen Admira nächsten Schritt

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare