Formel E: Drama um Di Grassi in Rom

Formel E: Drama um Di Grassi in Rom Foto: © getty
 

Jean-Eric Vergne fährt im dritten Rennen der Formel E in Rom einen glücklichen Sieg ein.

Der Franzose steuert seinen DS Techeetah zum Erfolg, nachdem der lange führende Lucas di Grassi im Abt-Audi kurz vor Schluss ausrollt und dabei eine Kollision der beiden Mercedes-Fahrer Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne auslöst.

Die Plätze zwei und drei gehen an die Jaguars von Sam Bird und Mitch Evans, obwohl das Duo nur auf den Plätzen zehn und zwölf ins Rennen geht.

In der Gesamtwertung setzt sich Bird (43 Punkte) vor Robin Frijns (Virgin/34) und De Vries (32) an die Spitze. Am Sonntag (13 Uhr) gibt es einen weiteren Lauf in Rom.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..