Schweden stolpert am Weg zum WM-Ticket

Schweden stolpert am Weg zum WM-Ticket Foto: © getty
 

Schweden muss im Kampf um die direkte Qualifikation für die Fußball-WM 2022 in Katar einen großen Rückschlag hinnehmen. Das Drei-Kronen-Team verliert am 7. Spieltag der WM-Qualifikation völlig überraschend auswärts in Georgien mit 0:2.

Die Schweden, bei denen Zlatan Ibrahimovic nach monatelanger Pause wieder in die Startelf zurückkehrt, haben in Batumi von Anfang an zu kämpfen. Nach einer guten Stunde geht Georgien nach einem schlecht verteidigten Freistoß durch Khvicha Kvaratskhelia in Führung (61.).

Kvaratskhelia ist es auch, der mit einem Alleingang eine gute Viertelstunde später auf 2:0 für den Underdog stellt (78.), wieder macht die schwedische Abwehr keinen guten Eindruck.

Schweden ist somit ein Spiel vor Ende der WM-Qualifikation von Spanien, das 1:0 in Griechenland siegt (Spielbericht >>>), von der Tabellenspitze abgelöst worden. Schweden hält bei 15 Punkten, die "Furia Roja" nun bei 16 Punkten. Georgien hält bei sieben Zählern.

Die Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die WM 2022 in Katar, die Gruppenzweiten spielen sich gemeinsam mit den zwei besten verbliebenen Teams der Nations League im Playoff die letzten drei WM-Tickets aus.

Russland macht Druck auf Kroatien

Russland macht einen großen Schritt Richtung WM. Die "Sbornaja" schlägt Zypern am 9. Spieltag der Gruppe H mit 6:0 und hält Verfolger Kroatien somit weiterhin zwei Punkte auf Distanz

Aleksandr Erokhin (4., 87.), Fedor Smolov (55.), Andrey Mostovoy (56.), Alex Sutormin (62.) und Anton Zabolotnyi (82.) erzielen die sechs Tore für Russland, das nun bei 22 Punkten hält.

Nordmazedonien erobert mit einem 5:0-Sieg in Armenien Platz zwei in der Gruppe J. Österreichs Gruppen-Gegner bei der EM im vergangenen Sommer liegt mit 15 Zählern einen Punkt vor Rumänien.

Aleksandar Trajkovski (22.), Enis Bardhi (36., 66./E) und Milan Ristovski (79., 90.) erzielen die Tore der siegreichen Nordmazedonier.

Luxemburg siegt mit 3:1 bei Aserbaidschan, das nach dem Ausschluss von Tellur Mutallimov in der 21. Minute in Unterzahl agiert. Gerson Rodrigues (67., 90+1.) und Sebastien Thill (78.) treffen für Luxemburg, Azar Salahli für Aserbaidschan (83.).

WM-Qualifikation - Spielplan/Ergebnisse >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..