Ex-Bulle Prevljak Matchwinner bei Bosnien-Sieg

Ex-Bulle Prevljak Matchwinner bei Bosnien-Sieg Foto: © GEPA
 

Bosnien-Herzegowina meldet sich in Grupp D der WM-Qualifikation lautstark zu Wort.

Das Team von Ivaylo Petev feiert nach drei Unentschieden und einer Niederlage im fünften Spiel den ersten Sieg und setzt sich auswärts in Nur-Sultan mit 2:0 gegen Kasachstan durch.

Zum Matchwinner avanciert ein alter Bekannter aus rot-weiß-roter Sicht: Smail Prevljak. Der Ex-Salzburg-Stürmer erzielt einen Doppelpack. In der 25. Minute ist er nach Vorarbeit von Stevanovic per Kopfball zur Stelle, in der 66. Minute wird er von Edin Dzeko mustergültig freigespielt und versenkt den Ball zum zweiten Mal im Tor.

Der 26-jährige Angreifer schnürte sich von 2015 bis 2017 und von Sommer 2018 bis Jänner 2020 die Fußballschuhe für die Bullen, zwischendurch war er an den SV Mattersburg verliehen. Aktuell spielt er für KAS Eupen in Belgien.

Durch seine Tore schießt er Bosnien mit sechs Punkten auf Platz 2 in Gruppe D, mit sechs Punkten Rückstand - aber einem Spiel weniger als Weltmeister Frankreich. Kasachstan ist mit drei Punkten aus sechs Spielen Fünfter und Letzter.

In Gruppe C feiert Schlusslicht Litauen einen überraschenden 3:1-Heimsieg gegen den Vorletzten Bulgarien. Lasickas bringt die Hausherren früh in Führung (18.), nur vier Minuten zuvor verschießt Iliev für Bulgarien einen Elfmeter. Durch Ex-Sturm-Graz-Kicker Kiril Despodov kommen die Bulgaren in der 64. Minute aber doch zum Ausgleich.

Ein Doppelschlag kurz vor Schluss sorgt für die Entscheidung. Cernych macht mit einem Doppelpack binnen drei Minuten (82., 84.) alles klar. Mit den ersten drei Punkten im sechsten Spiel bleibt Litauen aber Fünfter und Letzter, Bulgarien liegt mit fünf Punkten auf Rang 4. Italien führt die Gruppe mit 14 Punkten aus sechs Spielen an.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..