Kein Verfahren gegen Michael Platini

Kein Verfahren gegen Michael Platini Foto: © GEPA
 

Michael Platini ist wieder auf freiem Fuß und muss wohl auch nicht mit einer Anklage rechnen.

Nach seiner polizeilichen Anhörung wird gegen den früheren UEFA-Präsidenten kein Verfahren eröffnet, wie Justizkreise am Mittwoch in Paris gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bestätigen.

Der bald 64-Jährige, der für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt ist, wurde am Dienstag von der französischen Polizei in Gewahrsam genommen und lange vernommen.

Platini erschöpft

Platini zeigte sich nach seiner Freilassung kurz vor 1:00 Uhr in der Nacht auf Mittwoch erschöpft.

"Das hat lange gedauert. Aber angesichts der Vielzahl an Fragen musste es lange dauern, da man mir Fragen zur EM 2016 (in Frankreich), zur Weltmeisterschaft in Russland (2018), zur WM in Katar (2022) und zur FIFA gestellt hat."

Bei den Vorermittlungen der französischen Finanzstaatsanwaltschaft zur umstrittenen Vergabe der WM 2022 nach Katar geht es laut Medien unter anderem um Bestechungsverdacht.

Diese Ermittlungen, die insbesondere die Rolle Frankreichs bei der Vergabe klären sollen, werden den Justizkreisen zufolge fortgesetzt.

Weitere Videos

Textquelle: © APA/LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..