Spirit soll ÖFB-U19-Team nach Indonesien tragen

Spirit soll ÖFB-U19-Team nach Indonesien tragen Foto: © GEPA
 

Ein Sieg fehlt Österreichs U19-Nationalteam noch für das Ticket zur WM 2023.

Am Dienstag (17:00 Uhr im LIVE-Ticker) kämpft die Mannschaft von Teamchef Martin Scherb in Trnava gegen Gastgeber Slowakei um Platz fünf bei der U19-EM, der gleichzeitig die Qualifikation für das U20-WM-Turnier nächstes Jahr in Indonesien bedeutet.

Nach zwei Niederlagen zu Turnierbeginn hat sich die ÖFB-Auswahl mit einem 3:2 gegen Serbien den Platz im WM-Playoff geholt. Das wieder gewonnene Selbstvertrauen soll nun auch zum großen Ziel verhelfen. "Es hat sich gut angefühlt. Ich glaube, die Spieler haben sehr viel Energie aus diesem Sieg gezogen. Jetzt hoffen wir, dass uns dieser Spirit auch nach Indonesien trägt", erklärt Scherb.

Jeder Spieler muss an seine Grenze gehen

Das Duell mit dem EM-Gastgeber ist aufgrund des erwartet großen Zuschauer-Interesses von Senec nach Trnava verlegt worden. Denn die Slowaken holten mit einem 1:0 gegen Rumänien dank eines Treffers von LASK-Legionär Adam Griger in der 95. Minute Platz drei in der Gruppe A und hoffen ebenfalls auf das WM-Ticket.

"Wir freuen uns wirklich auf dieses Spiel und darauf, in Trnava im großen Stadion zu spielen. Wir haben die große Chance, uns ein WM-Ticket zu sichern. Da ist es uns egal, ob 8.000 Zuschauer gegen uns sind, aber natürlich hoffen wir, dass auch viele österreichische Fans kommen", sagt Scherb.

"Es wird wieder ein Spiel werden, das jeden Spieler auf dem Platz an seine Grenzen bringen wird. Wir müssen bereit sein, diesen einen Meter mehr zu machen, noch einmal alles auf den Platz bringen, was in uns steckt", fordert der Teamchef.

Omic brennt auf das Playoff-Spiel

Dass sich die Spieler im letzten Saisonspiel noch einmal überwinden können, ist für Ervin Omic keine Frage.

"Seit Jahren reden wir von diesem großen Ziel, jetzt stehen wir kurz davor. Uns fehlt nur noch ein Spiel, ein Sieg und wir fahren im kommenden Jahr zur Weltmeisterschaft. Wir freuen uns richtig auf das Spiel", betont der Kapitän.

Der Oberösterreicher will mit seinen Kollegen für die fünfte U20-WM-Teilnahme eines ÖFB-Teams sorgen. Österreich war 1983 (Mexiko), 2007 (Kanada/Platz vier), 2011 (Kolumbien) und zuletzt 2015 (Neuseeland) bei einer U20-Weltmeisterschaft dabei.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..