So urteilt Trainerin Wolf über den Frauen-Fußball

So urteilt Trainerin Wolf über den Frauen-Fußball
 

Sie war im Herbst 2014 die erste Frau in Österreich, die eine Männer-Mannschaft trainierte. Maria Wolf kennt den Frauen-Fußball hierzulande so lange sie laufen kann.

Die 39-jährige Lehrerin (Gymnasium Hollabrunn) war einst Spielerin in der 2. Bundesliga, absolvierte als Trainerin den UEFA-A-Lizenz-Kurs, war Assistenz-Coach bei ÖFB-Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer, schaffte als Cheftrainerin beim SKN St. Pölten den Einzug ins Achtelfinale der UEFA Women's Champions League und ist aktuell als sportliche Nachwuchsleiterin bei Austria Wien tätig.

Am Stammtisch bei Andy Ogris - moderiert von LAOLA1-Chefredakteur Peter Rietzler - spricht Maria Wolf über die Problemzonen des heimischen Frauen-Fußballs, analysiert Stärken und Schwächen der ÖFB-Auswahl bei der EURO 2022 in England und gibt ihre Einschätzungen über die Favoritinnen auf den EM-Titel ab.

Für die EM-Spiele der Österreicherinnen gegen England, Nordirland und Norwegen tippt die Expertin aus dem westlichen Weinviertel in Niederösterreich zwei Unentschieden und einen Sieg.

Ogris glaubt an einen 1:0-Sieg der ÖFB-Auswahl im ausverkauften EURO-Eröffnungsspiel vor über 70.000 Fans in Old Trafford in Manchester gegen England.

Der 64-fache Ex-Teamspieler und ehemalige Kultspieler der Wiener Austria ist voll des Lobes über die Entwicklung des Frauen-Fußballs in Österreich und bei seinen Veilchen. Ogris weiß aber auch, woran es am Weg zur Spitze noch krankt und wo nach der EM der Hebel anzusetzen ist.

Die gesamte Folge siehst du hier:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..