Neuer Verein für Andreas Dober

Neuer Verein für Andreas Dober Foto: © GEPA
 

Andreas Dober will es noch einmal bei einem neuen Verein wissen!

Die 35-jährige Ex-Rapid-Ikone verlässt den ASV Siegendorf und die Burgenlandliga nach zwei Jahren, in denen die Corona-Krise den möglichen Aufstieg in die Regionalliga verhinderte, und geht künftig unterklassiger zu Werke.

Der gebürtige Wiener wird künftig in Niederösterreich für den SV Absdorf in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel auflaufen. Der Familienvater führt auf LAOLA1-Nachfrage vor allem die Nähe zu seinem Wahlwohnort Tulln und seinen Einstieg ins Manager-Business in der Berater-Agentur von Max Hagmayr als Gründe für seinen Transfer an.

Dober verschrieb sich schon in der Jugend dem SK Rapid und blieb seinem Herzensklub 18 Jahre treu. Zwischenzeitlich wurde der Rechtsverteidiger an Altach verliehen, später spielte er noch für Hartberg, Vienna, St. Pölten, Ethnikos Achnas in Griechenland, Rapid II und Wattens, ehe er seine Profikarriere beendete und zuletzt noch für den ASV Siegendorf spielte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..