Neuer Job für Roman Kienast

Neuer Job für Roman Kienast
 

Roman Kienst verstärkt den First Vienna FC - und zwar als Trainer. Der Ex-ÖFB-Teamspieler übernimmt ab Sommer den Posten als Cheftrainer des U18-Teams.

"Wir sind froh, dass wir Roman Kienast für den Vienna-Nachwuchs gewinnen konnten. Schon in den ersten Gesprächen war klar, dass er sich zu 100 Prozent mit unserer Idee von Fußball identifizieren kann. Wir wollen bei der Vienna gemeinsam etwas Einzigartiges schaffen und suchen Typen mit Erfahrung, Mut und Innovationskraft. Mit Roman haben wir für dieses ambitionierte Projekt ein weiteres Puzzle-Stück gefunden", sagt Vienna-Nachwuchsleiter Jiri Lenko.

"Es ist eine große Ehre und zugleich Chance, beim ältesten Fußballverein Österreichs meine ersten Schritte im Nachwuchstrainerbereich zu machen. Ich sehe bei der Vienna ganz viel Potential und es freut mich, die Nachwuchsarbeit in Zukunft beim Verein aktiv mitgestalten zu dürfen. Das ist eine großartige Herausforderung, die ich sehr gerne annehme", erklärt Kienast.

Kienast wurde drei Mal österreichischer Meister (Rapid, Sturm, Austria) sowie ein Mal Cupsieger (Sturm). Auch eine Champions-League-Teilnahme (Austria) steht in der Vita des 37-Jährigen. Kienast stand auch im Kader Österreichs bei der EURO 2008, bei der er in allen drei Gruppenspielen zum Einsatz kam. Trainer-Erfahrung konnte Kienast bereits als Co-Trainer beim SV Stripfing sammeln.

Amro Lasheen kehrt als Nachwuchstrainer zurück

Auch Amro Lasheen (22), bis vor kurzem noch Spieler des SV Horn in der 2. Liga, übernimmt ab der kommenden Saison ein Traineramt im Vienna-Nachwuchs.

"Mit Amro konnten wir einen Nachwuchstrainer mit Vienna-Vergangenheit verpflichten. Wir wollen jungen Menschen eine Perspektive bieten und ihnen die Möglichkeit geben, schon früh Erfahrungen zu sammeln. Trotz seines Alters sind wir überzeugt, dass Amro seine Aufgabe gut meistern wird", sagt Nachwuchsleiter Lenko.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..