Regionalliga Ost nur mit 15 Teams

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Regionalliga Ost wird in der kommenden Saison nur mit 15 Teams über die Bühne gehen.

Die Sitzung der Paritätischen Kommission hat zu diesem Ergebnis geführt. Die drei Verbände Wien, Niederösterreich und Burgenland haben jeweils einen eigenen Antrag auf Nachbesetzung des durch den Rückzug des ASK Ebreichsdorf vakanten Platzes eingebracht - keiner der Anträge fand eine Mehrheit.

Somit wird in der kommenden Saison in jeder Runde jeweils ein Verein spielfrei sein.

Gut möglich aber, dass das Thema doch noch einmal aktuell wird. Der burgenländische Verein Siegendorf hat als Spitzenreiter der Burgenlandliga rechtliche Schritte gegen die Annullierung der Meisterschaft angekündigt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sportchef Andreas Schicker droht Spielern des SK Sturm Graz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare