Gleisdorf holt Trainer vom SK Sturm

Gleisdorf holt Trainer vom SK Sturm Foto: © GEPA
 

Rund drei Wochen haben sich die Verantwortlichen des FC Gleisdorf nach der Trennung von Thomas Raffl nach einem neuen Trainer gesucht, nun wurde der Klub aus der Regionalliga Mitte fündig.

Thomas Böcksteiner übernimmt den steirischen Klub mit Beginn des neuen Jahres. Der 46-Jährige bleibt gleichzeitig Sportlicher Leiter Stv. in der Akademie des SK Sturm. Seinen Job als Co-Trainer der U15 wird er indes nicht weiter ausüben.

Böcksteiner, der im Besitz der UEFA-Pro-Lizenz ist, war in den vergangenen 18 Jahren in diversen Funktionen zunächst in der Akademie des GAK und danach in der Nachwuchsschmiede des SK Sturm tätig. 2006 jubelte er mit der U15 des GAK über den bisher einzigen Meistertitel einer steirischen Akademie.

Der Klub erklärt: "Der FC Gleisdorf glaubt mit dieser Entscheidung den Grundstein für den weiteren sportlichen Erfolg des gesamten Vereines gelegt zu haben. Böcksteiner hat mit seiner höchsten Trainerqualifikation, seiner großen Routine als Trainer und auch internationalen Erfahrungen bei vielen Hospitationen (wie z. B. Manchester United, Liverpool etc.) den Vorzug zu den anderen Kandidaten erhalten."

"Mit dieser Entscheidung sind die kurzfristigen Ziele des FC Gleisdorf im Frühjahr noch den ÖFB-Cup Platz zu erreichen und auch die Integration des eigenen, sehr guten Nachwuchses in den Kampfmannschaftsbereich vorbereitet. Langfristig will man durch diese Entscheidung auch einen Aufstieg in die Bundesliga nicht ausschließen, zumal der FC Gleisdorf in einem lizenztauglichen Stadion spielt", so der aktuell 13. der Regionalliga Mitte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..