Auswärtssieg für ÖFB-U21 in der EM-Quali

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die ÖFB-U21 hält in der Qualifikation zur EURO 2021 in Slowenien und Ungarn nach zwei Spielen beim Punktemaximum. Nach dem 3:1-Erfolg in Andorra feiert Österreichs U21-Auswahl einen deutlichen 4:0-Sieg in Albanien.

LASK-Stürmer Marko Raguz sorgt bereits in der sechsten Minute nach schöner Kopfball-Vorlage von Christoph Baumgartner für die Führung. Nur drei Minuten später staubt Lugano-Legionär Sandi Lovric nach einem Stangenschuss von Kelvin Arase erfolgreich ab.

Anschließend werden die Albaner stärker, die Elf von Teamchef Werner Gregoritsch offenbart einige Schwächen in der Defensive. Doch die Tore machen die Österreicher. In der 72. Minute trifft Hoffenheim-Profi Baumgartner nach einer frühen Balleroberung zum 3:0, eine Minute später darf Lovric über seinen zweiten Treffer jubeln.

Gregoritsch freut sich: "Ich bin sehr stolz, wie die Burschen und der Betreuerstab bei diesem Spiel und bei diesem Lehrgang gearbeitet haben. Da wächst wieder eine starke Truppe zusammen. Es macht mir eine große Freude, wie ich sehe, wie die Mannschaft auftritt, ohne vorher jemals zusammengespielt zu haben."

Mitte Oktober warten zwei vermeintlich härtere Prüfsteine auf die ÖFB-Youngster. Am 11. Oktober steht in Ritzing das Heimspiel gegen die Türkei auf dem Programm, am 15. Oktober trifft die Gregoritsch-Truppe in Milton Keynes auf die Altersgenossen aus England.

Albanien - Österreich 0:4 (0:2)

Tore: Raguz (6.), Lovric (9., 73.), Baumgartner (72.)

Österreich: Ehmann - Malicsek, Danso (80. Lukacevic), Wöber, Friedl - Lovric, Demaku (88. Schmidt) - Arase (70. Schmid), Baumgartner, Meister (80. Halper) - Raguz (88. Müller)

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB-Präsident Leo Windtner mit Appell an die künftige Regierung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare