ÖFB-U19 feiert Sieg bei Vier-Nationen-Turnier

ÖFB-U19 feiert Sieg bei Vier-Nationen-Turnier Foto: © GEPA
 

Toller Erfolg für das von Martin Scherb trainierte österreichische U19-Nationalteam!

Der rot-weiß-rote Nachwuchs gewinnt ein freundschaftliches Vier-Nationen-Turnier in Zagreb und startet damit mit guten Vorzeichen in die im Oktober beginnende EM-Qualifikation.

Österreichs U19 bezwingt am letzten Spieltag des Turniers Gastgeber Kroatien mit 1:0. Rapid-II-Mittelfeldspieler Benjamin Kanuric besorgt vom Elfmeterpunkt den Goldtreffer für Österreich (52.). Kroatien, mit Dario Bijelic aus dem Nachwuchs des FC Red Bull Salzburg in der Startelf, beendet die Partie nach einer Notbremse von Luka Tomljenovic (76.) nur zu zehnt.

Nach einer Auftaktpleite gegen die Türkei (0:3) und einem knappen Sieg über Wales (3:2) beendet die ÖFB-U19 das Turnier mit sechs Zählern und damit vor der Türkei (5 Punkte), Kroatien (4) und Wales (1).

"Ich bin natürlich sehr zufrieden, dass wir gegen diese starken Gegner am Ende sechs Punkte geschafft haben. Es gibt noch Dinge, die wir verbessern müssen hinsichtlich der Quali, die Chancenverwertung beispielsweise, aber grundsätzlich sehe ich uns gut gerüstet. Es konnten sich auch einige Spieler für die Quali aufdrängen. Wir werden sehen, wer es dann in den Kader schafft, aber wir werden eine starke Truppe haben", freut sich Teamchef Martin Scherb über ein gelungenes Turnier.

Die ÖFB-U19 spielte mit: Conde; Ivkic, Omoregie (63. Wiesinger), Querfeld (46. Wallner), Kapsamer (63. Schendl); Wydra (77. Yeong), Jasic, Omic (46. Kanuric), Weixelbraun; Huskovic, Havel (63. Haas)

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..