War es das letzte Länderspiel von Marc Janko?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Angesichts der geforderten Konsequenzen nach der 2:4-Blamage in Israel könnte diese Partie das letzte Länderspiel von Marc Janko gewesen sein. Wieder einmal, könnte man fast meinen.

Der langjährige ÖFB-Goalgetter sieht diese Möglichkeit gelassen: "Bei den letzten drei Lehrgängen ist jedes Länderspiel mein potenziell letztes gewesen. Ich habe schon ein wenig die Glaubwürdigkeit bei den Jungs verloren, weil ich mich ständig verabschiedet und selber nicht mehr damit gerechnet habe, dass ich noch einmal dabei bin."

Entsprechend nimmt es der 35-Jährige weiterhin so, wie es kommt: Auch den nächsten Lehrgang im Juni betreffend.

"Wenn es mein letztes Länderspiel war, dann ist es so, dann war es eine superschöne Nationalteam-Karriere. Wenn es nicht so ist, dann komme ich gerne wieder", betont Janko.

Janko lässt Krankl hinter sich

Die Partie in Haifa war übrigens das 70. Länderspiel des Lugano-Legionärs, der damit als zwölfter ÖFB-Teamspieler der Geschichte diese Marke geknackt hat.

Randnotiz: Der Niederösterreicher lässt damit nicht nur Andreas Ivanschitz, sondern auch Hans Krankl (beide 69 Länderspiele) hinter sich.

In der ewigen Schützenliste war es ihm (bisher) mit 28 Länderspiel-Toren nicht vergönnt, den "Goleador" (34 Treffer) abzufangen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Werder und Inter wollen Rapid-Talent Melih Ibrahimoglu

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare