ÖFB-Team drohen im Herbst Geisterspiele

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Dem ÖFB-Nationalteam drohen im Herbst Geisterspiele.

In Österreich sind ab September wieder bis zu 10.000 Zuschauer erlaubt. Da die UEFA jedoch eine einheitliche Regelung anpeilt, könnte es sein, dass die Duelle mit Rumänien (7. September) und Griechenland (7. Oktober) im Klagenfurter Wörthersee-Stadion vor leeren Rängen über die Bühne gehen.

"Stand jetzt gibt es keine Freigabe. Die UEFA möchte eine einheitliche Regelung für alle 55 Mitgliedsverbände und gibt vorerst kein grünes Licht für Zuschauer", erklärt ÖFB-Geschäftsführer Bernhard Neuhold in der "Krone". Die finanziellen Einbußen für den ÖFB wären enorm.

Die finale Entscheidung soll jedoch erst Mitte August fallen und bis dahin von der UEFA die Lage neu eingeschätzt werden.

"Wir sind uns der Bedeutung einer Wiederzulassung von Fans in den Stadien bewusst, aber die Situation stellt sich in Europa diesbezüglich sehr unterschiedlich dar", betont der europäische Fußballverband.

Textquelle: © LAOLA1.at

SK Sturm Graz holt Verteidiger Gregory Wüthrich aus Australien

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare