Stankovic ist keine "beleidigte Leberwurst"

Stankovic ist keine Foto: © GEPA
 

Während Cican Stankovic bei Red Bull Salzburg die Nummer eins im Tor ist, musste sich der 27-Jährige im ÖFB-Nationalteam zuletzt mit der Ersatzbank begnügen.

Im Herbst 2019 hütete Stankovic in der EM-Qualifikation vier Mal das ÖFB-Tor, ehe ihn ein Muskelbündelriss außer Gefecht setzte. In den vergangenen Nations-League-Spielen musste Stankovic dann Alexander Schlager den Vortritt lassen.

"Ich glaube, ich habe gezeigt, dass mich das nicht belastet. Ich habe in den letzten Spielen meine Leistung gebracht und das möchte ich weiterhin so halten. Im Nationalteam werde ich wieder voll angreifen", sagt Stakovic im Interview mit der "Kleinen Zeitung".

Weiters meint der in Bijeljina (Bosnien und Herzegowina) geborene Salzburg-Goalie: "Ich bin nach meiner Verletzung wieder zurückgekommen, habe davor die Spiele gemacht, jetzt habe ich nicht gespielt. Sicher war ich enttäuscht und sauer, aber das Leben geht weiter. Ich bin keiner, der in so einer Situation die beleidigte Leberwurst spielt und aufgibt".

Stankovic zeigt sich kämpferisch und fügt an: "Solange ich der Meinung bin, dass ich es schaffen kann, werde ich dranbleiben. Und ich werde es schaffen."

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..