ÖFB: Kollers "Abschieds-Lehrgang" wackelt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der "Abschieds-Lehrgang" von ÖFB-Teamchef Marcel Koller könnte ins Wasser fallen.

Wie die "Salzburger Nachrichten" berichten, soll der für November geplante Lehrgang des ÖFB-Teams gehörig wackeln. Die Bundesliga soll mit dem Termin Mitte November nicht glücklich sein und könnte den Verband zu einer Absage bewegen.

Nach den letzten beiden WM-Quali-Spielen gegen Serbien (6. Oktober) und in Moldawien (9. Oktober) ist für November noch eine Zusammenkunft des Nationalteams geplant. Traditionell beschließt der ÖFB das Länderspiel-Jahr in diesem Rahmen Mitte November mit einem Testspiel.

Hat Lehrgang ohne Nachfolger Sinn?

Da Koller seinen Vertrag bis Ende des Jahres erfüllen und den ÖFB dann verlassen wird, würde er das Team dann noch betreuen.

Sollte die Frage nach dem Nachfolger bis dahin nicht beantwortet sein, stellt sich ohnehin die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Lehrgangs. Ist der neue Teamchef hingegen bereits fixiert, könnte er womöglich schon dann erstmals das Team zusammenführen und betreuen.

Bei der nächsten Präsidiumssitzung am 6. Oktober will der ÖFB Klarheit schaffen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Raphael Holzhauser kontert Pfiffe der Austria-Fans

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare