Arnautovic "feiert" mit Dzeko: Das sagt Foda

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das macht kein gutes Bild.

Nach dem 0:1 Österreichs zum Auftakt der UEFA Nations League in Bosnien-Herzegowina postet der bosnische Superstar Edin Dzeko in seiner Instagram-Story ein Bild mit ÖFB-Kapitän Marko Arnautovic.

Der ÖFB-Star zeigt sich demnach zwischen 2 und 3 Uhr in der Früh gut gelaunt, wie ein Schnappschuss beim offenkundigen Ausgehen nach der Partie in Sarajevo zeigt. Der Roma-Star bezeichnet Arnautovic als seinen Bruder.

Bei der Pressekonferenz am Mittwoch nahe dem Wiener Flughafen nimmt ÖFB-Teamchef Franco Foda Stellung dazu.

"Er ist alt genug"

"Nach dem Spiel gab es einen Medizincheck für alle Spieler, ob alle fit sind. Danach wurde der eine oder andere Spieler entlassen, weil einige sind direkt zurückgereist, oder sollten am nächsten Morgen in der Früh zurückreisen. Dazu gehört auch Marko Arnautovic. Dessen Flug ging, glaube ich, um 7 Uhr früh ab Sarajevo. Er ist auch mit uns nicht mehr ins Hotel zurückgefahren, wie der eine oder andere Spieler. Insofern stand es nicht mehr in meiner Verantwortung, er ist alt genug und er weiß, was er tut", hielt Foda fest.

Auf die Nachfrage, ob es nach solch einer Niederlage nicht ein unglückliches Bild abgebe, wiederholt sich der Teamchef: "Marko ist in einem guten Alter, er ist erwachsen und weiß, was er tut. Da müssen sie ihn fragen."

Man darf gespannt sein, ob und wie sich der 29-jährige Star von West Ham United dazu äußert.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bosnische Presse nach Sieg gegen ÖFB-Team kritisch

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare