Portugal-Kader wieder ohne Cristiano Ronaldo

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Cristiano Ronaldo steht erneut nicht im Kader von Portugals Nationalteam.

Der Superstar gehört nicht zum von Teamchef Fernando Santos einberufenen 23-köpfigen Aufgebot für die Nations-League-Partie in Polen am 11. Oktober sowie das Testspiel drei Tage später gegen Schottland.

Ronaldo verpasste bereits die letzten beiden Länderspiele. Als Grund nannte Trainer Santos damals die durch Ronaldos Wechsel entstandene Belastung. Diesmal gab der Teamchef allerdings keinen Grund für das Fehlen des Superstars an.

Auch zu den zwei November-Terminen werde Ronaldo nicht dabeisein, kündigte Santos an. Dies sei zwischen dem Spieler, dem Verbandspräsidenten Fernando Gomes und ihm selbst abgesprochen worden. Ronaldo habe bekräftigt, dass dies keinesfalls den völligen Rückzug aus dem Nationalteam bedeute.

Gomes erklärte am Donnerstag seine "völlige Unterstützung" für Ronaldo in Zusammenhang mit der in den USA gegen den fünffachen Weltfußballer eingebrachten Klage wegen einer angeblichen Vergewaltigung im Jahr 2009.

Textquelle: © LAOLA1.at

Neapel-Stürmer Milik von bewaffneten Räubern bedroht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare