Barca lässt gegen Atletico wieder Punkte liegen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nächster Rückschlag für den FC Barcelona im Titelkampf in La Liga. Die Katalanen lassen im Liga-Schlager gegen Atletico mit einem 2:2-Unentschieden wieder Punkte liegen.

Für Barcelona beginnt das Spiel gut: Nach einem Messi-Eckball lenkt Diego Costa den Ball ins eigene Tor ab. Der Ausgleich gelingt Atletico im zweiten Versuch vom Elfer-Punkt. Zunähst scheitert Diego Costa an Ter Stegen - der VAR sieht allerdings, dass sich Ter Stegen zu früh von der Linie bewegt hat. Im zweiten Versuch verwandelt Saul (18.) trocken.

Nach dem Seitenwechsel der Auftritt von Lionel Messi: Felipe trifft Semedo im Laufduell. Zum fälligen Elfmeter tritt Messi an, der Goalie Oblak in Panenka-Manier verlädt (50.). Für den Argentinier ist es das 700. Tor seiner Karriere.

Für den Sieg reicht es nicht. Denn auf der Gegenseite gibt es nochmals Elfemter. Am Schuss von Saul ist Ter Stegen mit den Fingern dran, kann den Ball aber nicht bändigen (62.).

Von einem Sturmlauf Barcas ist danach nichts zu sehen, am Ende steht die Punkteteilung. Barcelona liegt damit einen Punkt hinter Real Madrid. Die Königlichen spielen am Donnerstag gegen Getafe (LIVE auf DAZN).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare