Wildes Gerücht: Inter bastelt an Messi-Transfer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In Argentinien macht ein spannendes Gerücht die Runde: Angeblich könnte Lionel Messi den FC Barcelona schon bald verlassen.

Der Reporter Martin Castilla vom argentinischen TV-Sender "TNT Sports" behauptet, Inter würde an einer Verpflichtung des sechsfachen Weltfußballers basteln. Und die Bemühungen der Mailänder seien nicht nur ein Traum, ein Wechsel läge vielmehr durchaus im Bereich des Möglichen.

Tatsache ist, dass der Vertrag des 32-Jährigen in Katalonien im Sommer 2021 ausläuft.

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

Zudem gibt es in Spanien seit Monaten Berichte darüber, dass das Verhältnis zwischen Messi und den Klub-Bossen in letzter Zeit gelitten habe. Unvergessen die öffentliche Kritik des Superstars an Sportdirektor Eric Abidal via "Instagram" Anfang Februar.

Fraglich ist allerdings, ob das alleine reicht, um den 138-fachen argentinischen Teamspieler in die Serie A zu lotsen. Dort käme es jedenfalls zu einem Wiedersehen mit seinem ewigen Rivalen Cristiano Ronaldo, der im Sommer 2018 von Real Madrid zu Juventus gewechselt ist.

Inter hat sich übrigens schon 2006 intensiv um einen Transfer des Superstars bemüht, scheiterte damals aber bereits.

Laut "TNT Sports" gibt es übrigens noch einen Klub, der bei Messi angeklopft haben soll - sein Heimatverein Newell's Old Boys. Messi hat 718 Pflichtspiele für Barca bestritten, dabei 627 Tore erzielt und in der Vergangenheit mehrfach betont, seine Karriere auch in Barcelona beenden zu wollen.

Textquelle: © LAOLA1.at

So handhabt Rapid-Trainer Didi Kühbauer die Corona-Zeit

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare