FC Sevilla verpflichtet Mexikaner Jesus Corona

FC Sevilla verpflichtet Mexikaner Jesus Corona Foto: © getty
 

Der FC Sevilla reagiert auf seine angespannte Personalsituation und gibt den ersten Wintertransfer bekannt.

Die "Blanquirrojos" verpflichten den 29-jährigen Mexikaner Jesus Corona vom FC Porto und statten ihn mit einem Vertrag bis 2025 aus. Da der Vertrag des Rechtsaußen in Porto im Sommer 2022 ausgelaufen wäre, macht Sevilla ein Schnäppchen. Die Ablösesumme soll nur drei Millionen Euro betragen.

Corona ist auf der rechten Außenbahn vielseitig einsetzbar und kann sowohl als Rechtsverteidiger als auch als offensiver Flügelspieler spielen.

Der FC Sevilla, aktuell erster Verfolger von Real Madrid in La Liga, muss momentan auf zahlreiche Stammspieler verzichten. So fällt Kapitän und Rechtsverteidiger Jesus Navas seit Wochen aus, auch die Flügelspieler Erik Lamela und Suso werden noch einige Zeit nicht einsetzbar sein.

Außerdem verweilen neben Yassine Bounou auch die beiden Stürmer Munir El Haddadi sowie Youssef En-Nesyri momentan mit Marokko beim Afrika Cup, weshalb die Optionen von Coach Julen Lopetegui in der offensiven Dreierreihe zuletzt rar waren.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..