Barcelona: Gespräche mit ter Stegen auf Eis gelegt

 

Vor dem Ausbruch der Corona-Krise wurde schon länger ergebnislos verhandelt, nun heißt es noch länger auf eine Vertragsverlängerung von Marc-Andre ter Stegen beim FC Barcelona zu warten.

Denn der spanische Meister hat die Verhandlungen mit dem Torhüter aus Deutschland auf Eis gelegt. Das berichtet die Sporttageszeitung "Sport".

Aufgrund der unklaren finanziellen Folgen der Corona-Pandemie habe Barca die Gespräche mit ter Stegens Berater Gerd vom Bruch unterbrochen. Vom Bruch wiederum soll zuvor mehrere Angebote des Traditionsvereins abgelehnt haben.

Der beiderseitige Wunsch soll es dennoch weiterhin sein, zu einer Einigung zu kommen.

Die ganz große Eile besteht nicht, schließlich läuft der aktuelle Vertrag des 27-Jährigen noch bis 2022. An Interessenten soll des jedoch nicht mangeln, genannt werden hier vor allem Juventus Turin, Manchester City und Chelsea.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Rückkehr von WAC-Leihspieler Romano Schmid nach Bremen fix

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare